Pilgern - ein Lebensgefühl

Wenn nichts mehr geht - dann geh!

Es ist ein Weg nach innen – zu sich selber.

 

Es beginnt mit der Sehnsucht nach lebendig sein, mit dem Hunger nach Leben.

Bis die Sehnsucht so stark ist, dass den Füßen Flügel wachsen.

 


Gemeinsam gehen wir im Pilgerschritt dahin und spüren in deine Lebenssituation hinein.

Wir lassen uns tragen von deinen Gedanken und Gefühlen: reden, schweigen, beten, lachen, weinen, meditieren und gelangen zu jenem Kern in dir, der dir Wesentliches sichtbar macht: Klarheit entsteht.

 

Erde, Wasser, Feuer, Luft begleiten uns. Wie von selber öffnen sich neue Türen, die dich in die Lebendigkeit und Freiheit führen. Gemeinsam lassen wir geschehen, was zu geschehen hat. Denn du entdeckst deine Urkraft wieder, kommst wieder in Kontakt mit der Quelle des Lebens in dir.

  • Braucht deine Seele eine Auszeit?
  • Bist du in eine Lebens-Sackgasse geraten?
  • Gilt es schwierige Entscheidungen zu treffen?
  • Dreht dein Leben sich im Hamsterrad?
  • Gibt es Probleme, die unlösbar scheinen?
  • Droht Burnout?

…dann schenk dir einen Pilgertag und lass dich achtsam begleiten!

 

Pilgern ist mehr als wandern.


Pilgertermine 2021


19. -27 August 2021

Von Florenz durch das hl. Tal auf den hl. Berg La Verna

 

Der heilige Franziskus hat sie geliebt: die einsamen, mystischen Wälder des Casentino.


06. - 16. Oktober 2021

Von Bari in das "Kappadokien" Italiens zu den Höhlenkirchen von Matera

 

MATERA - Kulturhauptstadt 2019, UNESCO Weltkulturerbe

Geheimnisvoll und unergründlich sind die Sassi von Matera, karg und archaisch die Landschaft, einsam und idyllisch die Wege, mystisch und berührend die Höhlenkirchen, quirlig die Städtchen.


08. - 18. September 2021

Erzengel Michael Weg von Poggio Bustone, Rieti über L'Aquila nach Celano

 

Poggio Bustone und sein Sacro Speco, die Einsiedelei im Gebirgsdorf sind Ausgangspunkt eines abwechslungsreichen Pilgerweges in Richtung Süden. Wir durchqueren das Heilige Tal, Rieti zu.
Der Hl Franziskus hat es geliebt und nirgendwo sonst gibt es so viele Franziskanische Einsiedeleien:

  • Fonte Colombo, wo er wegen seiner Augenleiden behandelt wurde,
  • Greccio, wo er die erste Weihnachtskrippe inszeniert hat und wo die Krippentradition ihren Anfang nahm über
  • La Foresta, wo sich der Heilige zurückgezogen hat, als ihm die Menschenmassen zu viel wurden, die ihm gefolgt sind.

Weiter geht es hinein in die Region Abruzzen nach L'Aquila mit seiner wunderbaren Basilica Collemaggio, die nach dem Erdbeben wieder vollends restauriert ist. Über faszinierende Hochebenen erreichen wir dann das Städtchen Celano mit seiner überragenden Burganlage.


Online - Pilgern

Auch das ONLINE-PILGERN gibt es wieder im Herbst, weil es so berührend, schön und von unvorstellbarer Tiefe war:

  • ein innerer Prozess zu Einblick und Verständnis fürs eigene Leben
  • ein innerer Prozess zu Lebensfreude und Lebendigkeit

"Der Weg zu mir"

  • 09. November - 19. November
  • 27. November - 10. Dezember "Advent"