Aus meinem Bilderbuch ...

 

Es war ein wunderbarer Herbst 2020 - trotz allem, den ich mit wunderbaren Menschen auf Pilger- und Fastenwegen im Süden verbringen durfte. Dankbarkeit und Heiterkeit sind geblieben. So schaue ich zuversichtlich, gelassen mit innerer Ruhe und Gelassenheit dem Kommenden entgegen.

 

Mein ganzes Herzblut fließt ins Planen und Organisieren von ganz besonderen Angeboten.

Es ist die Einfachheit des Gehens, die Begegnung mit den Einheimischen vor Ort, das Genießen deren Spezialitäten, die stillen Wege, das Schweigen, die achtsamen, tiefgründigen Gespräche, die das 'Unterwegssein mit Paula' zu einem besonderen Erlebnis werden lassen.

 

Hier ein paar Eindrücke von 2020 für alle, die nicht dabei sein konnten:


21. - 28. Oktober 2020

Fasten, wandern und wilde Thermen in der Toskana

 

Das Fasten in der Toskana Ende Oktober gehört mittlerweile zu den überaus beliebten Klassikern. Die heißen Quellen vor der Haustür genießen wir ganz besonders. Die Wanderungen zu den mittelalterlichen Städtchen und Klöstern lenken so sehr vom fasten ab, dass die Zeit wie im Flug vergeht. Durchwärmt bis auf die Knochen, leer und entspannt sind wir gerüstet für die Winterkälte. Den ersten Apfel genießen wir unter uralten Olivenbäumen und spüren das wohlige Gefühl des ersten Bissens bis in jede Faser unseres Körpers.


07. - 17. Oktober 2020

Pilgern an der Amalfiküste von Salerno nach Neapel

 

Vom 7. - 17. Oktober ging's die Küste entlang rund um die Sorrentohalbinsel von Salerno bis nach Neapel.

Von verträumten Buchten über einsame Steige erlebten wir verträumte Buchten, die kaum erschlossene Wildnis auf einsame Gipfel der Monti Lattari.

Die Gelassenheit und unbeschwerte Lebensfreude des Südens, kombiniert mit den kulinarischen Genüssen am Abend haben auch uns ganz schnell erfasst. Mit dem täglichen Sprung ins kristallklare, türkise Wasser haben unsere Füße die Strapazen der Treppenwege und Steige schnell vergessen lassen.


23. September - 3. Oktober 2020

Pilgern von Orvieto nach Rom

 

Vom 23. September bis 3. Oktober hat sich eine Pilgergruppe auf den Weg von Orvieto nach Rom gemacht.

Auf mystischen, uralten Römerwegen fasziniert uns die einsame Landschaft durch die Region Latium. Vorbei am Bolsenasee geht es durch Oliven- Wein- und Haselnusshaine und wir genießen die reifen Feigen am Wegesrand. Das Schlafen in den Klöstern war ein besonderes Erlebnis.
Auf Schritt und Tritt begegnete uns die 3000 Jahre alte Kultur der Etrusker, sei es unterirdisch in Orvieto, wie auch unterwegs. Das Sulen in den warmen Wassern der 'terme del bagnaccio' an unserem einzigen Regentag ließ Mühen und Anstrengung vergessen. Das Ankommen auf dem menschenleeren Petersplatz wird immer in unseren Herzen bleiben.


9. - 19. September 2020

Pilgern auf dem Erzengel Michael Weg bis auf den Garganoberg

 

Vom 9. - 19. September waren wir unterwegs auf dem Erzengel Michael Weg durch die vom Tourismus vergessene, unberührte Region Molise und auf einsamen, wilden Wegen unserem Ziel entgegen: Monte Sant'Angelo und die Grotte des Erzengels.

Herzlich und berührend war die Begegnung mit der einheimischen Bevölkerung, die auf uns zukamen als ob wir uns schon lange kennen würden. Und der Erzengel hat uns spürbar begleitet und hat uns immer wieder ins Staunen versetzt.


8. - 15. Juli 2020

"Dem Himmel ganz nahe" - Pilgern im UNESCO Weltnaturerbe der Dolomiten

Zacken und Zinnen, Blumen übersäte Hochalmen, grüne Täler, kristallklare Gebirgsbäche:
wir ließen uns verzaubern von der Faszination der bleichen Berge.


27. Dezember 2019 - 05. Januar 2020

Auf dem Pilgerweg von Orvieto nach Rom

Auf stillen Wegen dem Neuen Jahr entgegen

 

Wir waren mitten in den Rauhnächten unterwegs auf dem Pilgerweg Richtung Rom: viel Zeit für sich selber, zum nach innen Schauen, zur Ruhe kommen, die Einfachheit spüren. Es galt, Altes abzuschließen, DANKE zu sagen, den Fokus auf Neues zu richten.

Die Wanderwege strahlten Ruhe aus, der lange Atem der Natur übertrug sich bis in die letzten Fasern des Körpers. So fiel das Gedanken ordnen und Situationen klären leicht. Bilanz ziehen, Werte überprüfen, neue Ziele stecken, suggerierte uns die berührende Ruhe auf den stillen Wegen.

Kraft schöpfen. Kraft für den neuen Alltag und innere Zufriedenheit nahmen wir mit heim, Gelassenheit und das Vertrauen, dass alles zum Besten geschieht.

Adresse

Paula Maria Holzer

Pichlweg 2a

39030 Mitterolang

Tel.:     +39 380 533 72 36

EMail: holzer.paula@gmail.com

 

 

Übrigens:

Ich freue mich sehr über einen Eintrag in mein


Sie wollen mehr zu meinen Angeboten erfahren?  Dann nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf.  Ich freue mich auf Sie!